Eine Klimaküche für Altona

"Eine Klimaküche für Altona" 

Ein Projekt im Rahmen des Programms „Kurze Wege für den Klimaschutz“ des Bundesumweltministeriums 

2016 und 2017 haben wir im Rahmen unseres aktivierenden Beteiligungsverfahrens Anwohner*innen und Interessierte zu ihren Ideen und Wünschen zur zukünftigen Nutzung der Kulturräume im Bunker befragt. Dabei zeigte sich von Anfang an ein deutliches Interesse an einer „Nachbarschaftsküche“. Auch zur Gestaltung des späteren Dachgartens gibt es seitens der Anwohner*innen in der Nachbarschaft und im Quartier viele Ideen. Daraus entstand die Projektidee der nachhaltigen „Klimaküche“.

Das Projekt der „Klimaküche für Altona“ baut auf unseren schon seit Jahren gewachsenen Aktivitäten im Gemeinschaftsgarten und beim gemeinsamen Kochen am Bunker auf. Ausgehend hiervon wollen wir zu den Themen Ernährung, Nahrungsmittelproduktion und Nachhaltigkeit in diesem Sommer richtig was los machen: es soll Workshops geben und Info-Veranstaltungen, Exkursionen und ganz viel Austausch vor Ort! Wir haben in den letzten Jahren kurze Wege gefunden, zu Erzeugern zum Beispiel von Tomaten, Eiern, Olivenöl, Südfrüchten... diese kurzen Wege wollen wir mit euch weiter beschreiten und viele neue kurze Wege hinzufügen. Im darauffolgenden Sommer wollen wir unsere Ideen in eine konkrete Planung der Kochwerkstatt im Bunker und des Dachgartens einbringen.

Alle sind aufgerufen, mitzumachen und der Klimaküche für Altona Leben einzuhauchen, ob beim gemeinsamen Kochen, im Garten, bei Workshops oder Exkursionen. Macht mit, bringt euch ein, gern auch mit vielen eigenen Ideen, Interessen und Rezepten!

Aktuelle Infos zu Veranstaltungen findet ihr immer auf der Homepage, oder ihr meldet euch über info@kulturenergiebunker.de für unseren Newsletter an. Dort könnt ihr euch auch melden, wenn ihr Lust habt, selbst in diesem Sommer Aktivitäten bei uns zu gestalten.


Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.
 

Programm:

Laufend:

Ab dem Saisonstart am 21. Mai: jeden Donnerstag ab 17 Uhr gemeinsames Kochen am Bunker aus Geerntetem, Gerettetem und Gemüse der SoLaWi Vierlande.
-> An einem Donnerstag im Monat jeweils mit Gästen zu einem bestimmten Thema (z.B. Wildkräuter, oder Kochen aus geretteten Lebensmitteln)

Jeden Donnerstag ab 16 Uhr und Samstag ab 14 Uhr Gartentag mit Einführung für Neue!

Aktionsmonat Juni: Leben ohne Supermarkt
- Info-Veranstaltung zu Solidarischer Landwirtschaft, foodsharing, Selbstversorgung
- Verbraucher-Beratung: Vostellung verschiedener Produkte (fairer Kaffee aus Südamerika, bodenfreundliches Olivenöl aus Spanien, etc.) 

Aktionsmonat Juli: Lebendige Kreisläufe
- Aktivitäten im Garten zu den Themen Boden, Wasser, Kompost, Permakultur 

Aktionsmonat August: Freies Saatgut - Welternährung, die Bienen und das tägliche Essen
- Vorträge und Filme zum Thema Saatgut, Bienen und Pflanzenvielfalt
- Workshop Saatgutentnahme

Aktionsmonat September: Nachhaltige Geschmacksfragen
- Veranstaltungen zum Thema Kochen als Kunst, Kunst und Moral, gutes Essen und gutes Leben für alle



Nächste Termine:

Do, 05.07. 17 Uhr: Vorstellung und Verköstigung Saboritas Olivenöl, nachhaltiges, solidarisches Öl aus Spanien

Sa, 07.07. 15 Uhr: Workshop Bau eines Solar-Dörrschranks


Vergangene Termine:

Fr, 15.06. 16-18 Uhr: Botanik-Workshop

Do, 14.06. 17 Uhr: Der Cooking Social Club mit seiner mobilen Küche zu Gast bei KEBAP: Kochen aus geretteten Lebensmitteln

Sa, 02.06. 17 Uhr: "Leben ohne Supermarkt" mit Gästen:
Do, 24.05. 17-19 Uhr Wildkräuter sammeln und verkochen mit Wildkräuter-Expertin Lore Otto

 Fr., 18.05. 16-18 Uhr Botanik-Workshop

25.03. Exkurion zum Hof vorm Deich, wo uns die Tomatenretter ihren Hof gezeigt und uns über das Thema Saatgut und Saatgutsouveränität informiert haben.

21.04. Saisonstart im Garten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen